Alexander Burmeister



 
12.08.2017
Gebäudeerhalt, Schulstruktur und Abitur waren Schwerpunkte des Gesprächs

Wie in jedem Jahr nutzt die CDU Rheine die politische Sommerpause für ihre traditionelle Sommertour und besucht Firmen, Vereine und Institutionen in Rheine. In diesem Jahr stellte ein Besuch des Gymnasiums Dionysianum den Auftakt dar.

Schulleiter Oliver Meer sowie die neue stellvertretende Schulleiterin Karin Schulz-Bennecke führten die Kommunalpolitiker durch den im Jahre 1906 errichteten Altbau sowie den 2000 errichteten Neubau. 

weiter

07.07.2017
Leserbrief zum Artikel der SPD zum Thema Photovoltaikanlagen auf Häusern im Bereich der Eschendorfer Aue vom 04.07.2017
Wenn die SPD Fraktion die Entscheidung der Ratsmehrheit, in diesem Fall bestehend aus CDU, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP, beim Thema Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Neubauten kritisiert, dann ist das ihr gutes Recht. Es wäre aber wünschenswert, wenn dies nicht mit Halbwahrheiten erfolgte, denn die Behauptung die Ratsmehrheit habe Photovoltaikanlagen auf den Dächern von zu bebauenden Einfamilien- und Doppelhäusern im Konversionsprojekt "Eschendorfer Aue" abgelehnt ist schlichtweg falsch. Auch die Fraktionen von CDU, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP sind ganz grundsätzlich für die Errichtung von Photovoltaikanlagen, allerdings nicht als Zwang für den Häuslebauer, wie es die SPD wollte. Die Vorlage für den Bebauungsplan sah vor, dass "auf jedem Einfamilienhaus / Doppelhaus eine Photovoltaikanlage mit mindestens 19 Wp/qm² Wohnfläche zu errichten ist. Bei Grundstücken, die durch Baumbestand verschattet werden, sollte eine Einzelfallprüfung erfolgen."
weiter

03.07.2017
CDU-Fraktion kämpfte von Beginn an gegen eine zu hohe Hochwasserschutzmauer

Wenn in diesen Tagen die Hochwasserschutzmauer am östlichen Emsufer eingeweiht wird, dann sollte daran erinnert werden, dass die ursprünglichen Planungen eine 1,50 Meter hohe Mauer über eine Strecke von über einem Kilometer vorsahen. Aus dem Flanieren an der Ems wäre ein Spaziergang an der Mauer geworden. Ein monströses Unding sollte nach den Vorgaben des Hochwasserschutzes errichtet werden.

weiter

30.06.2017
Ernennung der neuen Landesregierung

Die CDU-Rheine gratuliert Christina Schulze Föcking und Karl-Josef Laumann zur Ernennung als Minister.

Als ehemaliger Abgeordneter des Wahlkreises, in dem auch Rheine liegt, kehrt Karl-Josef Laumann zu seiner alten Wirkungsstätte ins Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales zurück. Dort hat er bereits in den Jahren 2005 bis 2010 unter Ministerpräsident Jürgen Rüttgers gewirkt.

Mit Christina Schulze Föcking ist unsere CDU-Kreisvorsitzende als Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz ins Kabinett von Armin Laschet berufen worden. Sie hat sich bereits als Vorsitzende des Bundesfachausschusses Landwirtschaft und ländlicher Raum der CDU-Deutschlands einen Namen gemacht.

Die CDU des Kreises Steinfurt stellt damit zwei wichtige Minister der neuen Regierung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die CDU Rheine freut sich darüber, dass zwei starke Persönlichkeiten aus unserer Region in der Regierung mitwirken und wünscht Christina Schulze Föcking und Karl-Josef Laumann viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihren neuen Aufgaben.

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.23 sec.